Bewegung tut gut

Impulse & Informationen

9. September 2015
nach Zuhoeren
Keine Kommentare

Lauferlebnis am Wochenende

Für alle begeisterten Läufer (und für alle, die lieber anfeuern), hat das kommende Wochenende einiges zu bieten.

Erlanger Nachtlauf

Am Freitag (11.09.15) findet der 12. Erlanger Nachtlauf statt. Nachdem er letztes Jahr aufgrund einer Unwetterwarnung abgesagt werden musste, startet der TB 1888 Erlangen in diesem Jahr einen neuen Versuch. Start und Ziel ist vor der Sporthalle im Röthelheimpark (Egon-von-Stephani-Halle) in der Helene-Richter-Straße. Ab 19.30 Uhr finden sich hier alle Teilnehmer ein, bis dann um 20.30 Uhr der Startschuss ertönt.

Gelaufen werden kann über drei verschiedene Streckenlängen. Diese ergeben sich aus der Anzahl der Runden. Eine Runde ist 3,8 Kilometer lang, zwei Runden somit 7,6 und drei Runden 11,4 Kilometer. Anmeldeschluss ist der 11.09.2015. Alle, die sich spontan noch für eine Teilnahme entscheiden, können sich im Internet, in der TB Geschäftsstelle (Spardorfer Str. 79) oder beim Intersport Eisert anmelden. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis ca. 30 Minuten vor dem Start möglich, sofern noch freie Plätze vorhanden sind.
Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 14 Euro, für Kinder (bis 17 Jahre) 8 Euro und für Familien (4 Personen, max. 2 Erwachsene) 28 Euro.

Arcaden-Lauf in die Mönau

Der 29. Arcaden-Lauf in die Mönau findet am Samstag (12.09.15) statt. Veranstaltet wird der Lauf von der Triathlon-Abteilung des TV 1848 Erlangen. Start und Ziel ist das Vereinsgelände des TV (Kosbacher Weg 75). Der Lauf selbst ist in drei Kategorien unterteilt: ein Schülerlauf über 2,5 Kilometer, ein Hobbylauf über 5 Kilometer und der Hauptlauf über 10 Kilometer. Anmelden kann man sich für den Arcaden-Lauf leider nicht mehr, Zuschauer sind jedoch herzlich willkommen. Der Schülerlauf startet um 12 Uhr, der Hobbylauf um 12:30 Uhr und der Hauptlauf um 15 Uhr.

24. August 2015
nach Zuhoeren
Keine Kommentare

Das Sportfest nimmt Gestalt an!

Das Sporfest für alle – Inklusion ERleben nimmt mehr und mehr Gestalt an. Auf der Website www.sportfest-fuer-alle.de sind die aktuellen Programmpunkte, Mitmachstationen und Infostände hinterlegt. Auch gibt es einen ersten Lageplan.

Achtung: Jetzt noch zu den Fußballwettbewerben anmelden

Beim Sportfest für alle – Inklusion ERleben gibt es auch einen inklusiven Wettbewerb in den Sportarten Fußball und Bosseln. Ein spezielles Reglement ermöglicht allen Teilnehmenden faire und spannende Wettkämpfe.

Die Mannschaften können sich beliebig zusammensetzen:

  • Spielerinnen und Spieler mit Behinderung und Spielerinnen und Spieler ohne Behinderung bilden gemeinsam eine Mannschaft
  • Spielerinnen und Spieler mit Behinderung bilden eine Mannschaft
  • Spielerinnen und Spieler ohne Behinderung bilden eine Mannschaft

Alle Mannschaften in den Turnieren werden am Ende innerhalb ihrer Leistungsgruppe geehrt.

Für die Fußballwettbewerbe kann man sich jetzt anmelden. Hier geht es zum Rückmeldebogen Fußballwettbewerb (als pdf). Rücksendung bis spätestens 15. September 2015 an das Sportamt der Stadt Erlangen.

Bühnenprogramm mit vielen Höhepunkten

Das Bühnenprogramm beim Sportfest für alle – Inklusion ERleben bietet reichlich Abwechslung und viele Höhepunkte. Von Taekwon-Do- und Kampfkunstvorführungen und Capoeria und Tanz bis hin zu Gesang und Musik. Ein Highlight wird sicher der Akrobatische Krückenlauf mit Tameru Zegeye sein. Was uns erwartet, kann sich vorab in seinem YouTube-Video anschauen. Freuen Sie sich auf eine spannendes Bühnenprogramm.

30. Juli 2015
nach Zuhoeren
Keine Kommentare

Sportfest für alle – Inklusion ERleben

Bunt, tolerant und sportlich – das ist das Motto beim Sportfest für alle – Inklusion ERleben in Erlangen am 19. September 2015 von 13 bis 18.00 Uhr auf den Regnitzwiesen. Hier hat Jeder, egal ob mit oder ohne Handicap, die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen oder Sportangebote auszuprobieren. Parallel dazu bietet ein breites Informationsangebot einen Einblick in das Thema Inklusion, gibt es einen Inklusiven Wettbewerb und natürlich ein buntes Rahmenprogramm.

Das Sportfest für alle – Inklusion ERleben soll zeigen, wie Inklusion gelebt werden kann – und wie Inklusion durch Sport dazu beitragen kann. Im Mittelpunkt stehen Fairness, Respekt und Toleranz sowie der gemeinsame Sport von Menschen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen und Interessen.

Das Sportamt der Stadt Erlangen als Veranstalter arbeitet beim Sportfest für alle – Inklusion ERleben in den Regnitzwiesen mit zahlreichen Partnern, wie Special Olympics, dem BLSV, dem BVS, dem Erlanger Sportverband und mit dem BFV zusammen. Finanziell wird die Veranstaltung von der Sparkasse Erlangen als Hauptsponsor sowie von Mauss Bau, Areva, M-net, Intersport Eisert und von den ESTW unterstützt. Hauptziele des Sportfestes sind die Schaffung von wohnortnahen Angeboten für Menschen mit Behinderung, von nachhaltigen Strukturen sowie dem Aufbau von Netzwerken.

Weitere und immer aktuelle Informationen gibt es auf der Website Sportfest für alle – Inklusion ERleben. Offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wurde das Sportfest für alle – Inklusion ERleben bei einer Pressekonferenz mit den Bürgermeisterinnen Susanne Lender-Cassens und Dr. Elisabeth Preuß, Ulrich Klement, Leiter Sportamt Erlangen, Matthias Kolley, Special Olympics Bayern (SOBY), Matthias Thurek, Sportverband Erlangen, und Werner Rometsch, Direktor Marketing und Vertrieb in der Sparkasse Erlangen.

Pressekonferenz Sportfest für alle

Präsentierten das Sportfest für alle – Inklusion ERleben im Rahmen einer Pressekonferenz im Rathaus der Stadt Erlangen (v.l.n.r.): Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß, Ulrich Klement, Leiter Sportamt Erlangen, Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens, Matthias Kolley, Special Olympics Bayern (SOBY), Matthias Thurek, Sportverband Erlangen, und Werner Rometsch, Direktor Marketing und Vertrieb in der Sparkasse Erlangen.

 

16. Juni 2015
nach Zuhoeren
Keine Kommentare

Wer oder was ist Mölkky?

Was machen die denn da? Das mag sich wohl der ein oder andere gefragt haben, der am vergangenen Wochenende am Sportgelände des FSV Erlangen-Bruck vorbei kam. Denn dort fand am 13. und 14. Juni die Deutsche Mölkky-Meisterschaft (DMM) statt.

Was ist Mölkky?

Mölkky ist ein beliebter Freiluftsport aus Finnland, bei dem es vor allem auf Geschicklichkeit ankommt. Gespielt wird mit einem Wurfholz und zwölf Spielhölzern, die alle unterschiedliche Punktzahlen tragen. Die Spielhölzer werden in Form eines stumpfen Dreiecks aufgestellt. Die Wurflinie befindet sich in Abstand von drei bis vier Metern zu den Spielhölzern.
Anschließend wird geworfen. Nach jedem Wurf werden die Trefferpunkte notiert. Fällt ein Holz, erhält der Spieler die Punkte, die auf dem Holz aufgemalt sind. Fallen mehrere Hölzer, bekommt der Spieler die Punktzahl anhand der Anzahl der gefallenen Hölzer. Wenn kein Holz getroffen wird, gibt es keine Punkte und dem Spieler wird ein Fehlwurf angerechnet. Bei drei Fehlwürfen scheidet der Spieler aus.
Um das Spiel zu gewinnen, muss ein Spieler genau 50 Punkte erreichen.

Der finnische Trendsport wird auch in Deutschland immer beliebter. Die Deutsche Meisterschaft, ausgerichtet von den Nürnbergin Pölkkyveikot (NPV) war in diesem Jahr so erfolgreich wie nie. 300 Spieler aus aller Welt versammelten sich auf dem Sportgelände des FSV Bruck. Es wurde gespielt, geplaudert und gelacht – bei Mölkky steht der Spaß im Vordergrund. Auf dem Zeltplatz war immer was los. Alle Spieler freuen sich schon auf die nächste Meisterschaft.

Wenn Sie Mölkky auch einmal ausprobieren möchten, wenden Sie sich doch an Nürnbergin Pölkkyveikot. Der Verein freut sich immer über neue Gesichter.

19. Mai 2015
nach Zuhoeren
Keine Kommentare

Erlanger Skatenight ein Erfolg

Rund 6.000 Skater (Inliner, Skateboarder und Rollerfahrer) waren unterwegs – ein Erfolg für die Erlanger Skatenight. Ab 21.00 Uhr konnten die Teilnehmer auf der gesperrten Route durch den Röthelheimpark flitzen oder ganz gemächlich cruisen. Für Unterhaltung sorgte DJ Andreas Fuhrmann. Mehr zur 27. Erlanger Skatenight und einige Bilder gibt es auf der Homepage.

8. Mai 2015
nach Zuhoeren
Keine Kommentare

13. Mai Erlanger Skatenight

Die 27. Erlanger Skatenight steht nächste Woche auf dem Programm. Wenn das Wetter mitspielt, geht es am 13. Mai um 21.00 Uhr los.

Strecke beginnt am UNICUM

Erneut ist das Unicum (Carl-Thiersch-Straße 9, am Röthelheimpark) der Startpunkt. Die Konrad-Zuse-Straße sowie die Paul-Gordan-Straße gleich in unmittelbarer Umgebung können vor dem Start zum Ein- und Warmlaufen genutzt werden.

Vom Unicum geht es zur Allee am Röthelheimpark, dann weiter über die Hofmannstraße, links ab in die Werner-von-Siemens-Staße, zurück zur Mozartstraße und dann über die Hartmannstraße, Sebaldussiedlung und Kurt-Schuhmacher-Straße zur Allee am Röthelheimpark auf die Dauerrunde.

Den Plan der Strecke gibt es als pdf (Strecke Skatenight 2015). Wer keinen Adobe Reader für das PDF installiert hat, kann ihn hier kostenlos herunterladen.

Alle weiteren Infos unter www.skatenight-erlangen.de.